Neubauförderung nach wenigen Stunden ausgeschöpft - neue Förderanträge für EH 40 NH ab jetzt möglich!

Die am 20.04.2022 wieder gestartete Neubauförderung von effizienten Gebäuden (EH 40/EG40) hat zu dem erwartbar hohen Antragseingang geführt. So ist das zur Verfügung stehende Budget von 1 Milliarde Euro für das Programm „Effizienzhaus / Effizienzgebäude 40 (EH/EG40) – Neubauförderung mit modifizierten Förderbedingungen“ bereits im Laufe des Vormittags ausgeschöpft worden.

Wie geht es weiter?
Ab dem 21.4.2022 startet dann bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Stufe der 2 überarbeiteten Neubauförderung. In Stufe 2 wird die Neubauförderung im Programm EH 40-Nachhaltigkeit (EH/EG 40 NH) nahtlos, aber mit anspruchsvolleren Konditionen fortgeführt. Das Programm EH/EG 40-Nachhaltigkeit ermöglicht eine Neubauförderung nur noch in Kombination mit dem Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG). Das QNG ist bereits seit Mitte 2021 optionaler Teil der BEG und wird nun in Stufe 2 verpflichtend. Damit wird ein klares Signal für die Neuausrichtung hin zu nachhaltigem Bauen gesetzt. Die Stufe 2 der Neubauförderung läuft bis zum 31.12.2022.
Die aktuellen Konditionen der KfW finden Sie hier: Wohngebäude - Kredit (261, 262)

Ab 2023 soll ein neues umfassendes Programm mit dem Titel „Klimafreundliches Bauen“ vorgesehen werden. Dieses Programm wird insbesondere die Treibhausgas-Emissionen im Lebenszyklus der Gebäude noch stärker in den Fokus stellen.

Quellen: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Berlin, 20. April 2022 / www.KfW.de